Weine aus Sizilien

Weine aus Sizilien

Sizilien ist mit ca. 140.000 ha Rebfläche die größte Weinregion Italiens.


Wurden auf Sizilien früher Massenweine produziert, so haben die jungen Winzer auch hier erkannt, dass der Kunde immer mehr Wert auuf Qualität legt. Im Jahr 2012 erfolgte die Gründung des DOC Sizilien. Der Großteil des Weins ging bis dahin auf das Festland und wurde dort als italienischer Wein vermarktet. Nur ca. 25% der sizilianischen Winzer füllen ihren Wein auf ihrer Insel ab und verkaufen ihn als Sizilianischen Wein. Allerdings war Sizilien bis Mitte der 1990er Jahre im Ausland in erster Linie für den Süßwein Marsala bekannt.

 
 

"deli-sarda bezieht seine Weine direkt von Sizilianischen Winzern und bietet eine Selektion dieser typischen Rebsorten in seinem Sortiment an. Durch den persönlichen Kontakt garantieren wir unsere Qualität." 
Bernhard SchwarzeInhaber und Genießer

 

 Sizilianische Weine ...

ein Geheimtipp unter Kennern

Sizilien: Rot oder Weiß?

Wer sich mit Süditalienischen Weinen befasst, denkt in erster Linie an schwere Rotweine, umso bemerkenswerter ist, dass auf Sizilien mehr Weißweine als Rotweine angebaut werden.

Die bekannteste und am meisten angebaute Rotwein-Rebsorte ist die Nero d'Avola. Nerel ist die rote Traube des Ätna und Frappato wird hauptsächlich im Südosten angebaut und ist die Grundlage für bouquetreiche Weine.

Die wichtigste Rebsorte bei den Weißweinen ist Catarratto. Aus dieser Traube werden frische, oftmals aber auch neutrale Weine gekeltert. Die süßen und aromatischen Rebsorten Inzolia und Grillo sind die klassichen Trauben für den Marsalla.

Durch die weitere Benützung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Wir benötigen diese, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.
Ok Ablehnen